Wer ist Nico?

Nico ist mehrfacher deutscher Pizzabäckermeister in unterschiedlichen Wettkämpfen.

In den Jahren 2015, 2016 und 2018 wurde ihm die Auszeichnung „German Pizza Trophy“ verliehen.

Darüber hinaus ist Nico Mitglied in der „Pizza Nationalmannschaft“.

Das macht uns aus

Unser Pizza-Geheimnis

Eine gute Pizza braucht vor allem Zeit, damit die Hefe langsam aufgehen kann. Außerdem braucht der perfekte Teig nur ganz wenig Hefe. Dann entfalten sich die Aromen besser, und die Pizza ist leicht verdaulich. „Von meinen Pizzen kann man locker zwei verdrücken, ohne dass sie schwer im Magen liegen“ sagt Nico.

Die wichtigsten Zutaten beim Pizzabacken sind Zeit und Liebe.
Der Teig muss mindestens 48 Stunden gehen. Wie lange genau, bleibt Nico’s Geheimnis. Die Zutaten sind keine Überraschung: Weizenmehl, Wasser, Hefe, Salz und Olivenöl. „Das ist ein indirekt geführter Teig mit wenig Hefe, der in flüssigem Zustand vorfermentiert.

Die Pizza „Nico“ ist jene Pizzakreation, die ihm seinen ersten Meistertitel in der Kategorie „Classica“, der Königskategorie der Pizzaioli (Pizzabäcker) beschert hat. Entscheidend für die Bewertung sind der Geschmack und die Beschaffenheit des Teigs sowie der Belag.

  • Echte Handwerkskunst
  • Feine Spezialitäten
  • Liebe zum Detail
  • Gäste erfreuen

Interview mit Nico

Nico, was für ein neues Konzept entsteht da jetzt an der Lohmühle?

Nico Diana: „Mit Nico’s entsteht auf 300 Quadratmetern ein modernes Delivery-Konzept für italienische Spezialitäten. Die Lohmühle ist ein stark frequentierter Dreh- und Angelpunkt der Hansestadt. Besonders zur Mittagszeit sind hier viele Berufstätige auf der Suche nach einer hochwertigen Lunch-Option, die nicht fettig und Fast Food lastig ist. Außerdem ist der neue Standort ein idealer Knotenpunkt für unsere Smarts, die von hier aus ideal in den Lübecker Speckgürtel ausstreuen können. Das Besondere dabei ist, dass in all unseren Lieferfahrzeugen ein beheizter Ofen eingebaut ist. Denn das Wichtigste beim Bestellen von Pizza und anderen Speisen ist, dass die Gerichte vor allem heiß und knusprig bei unseren Kunden/ innen ankommen.

Kurz gesagt: Nico’s ist quasi das moderne Spin-Off unseres Familienbetriebs „Il Ristorante Diana“ in Bad Schwartau. Italienische Spezialtäten to go, die mit ebenso viel Liebe und Leidenschaft frisch zubereitet werden.“

Wie viel Il Ristorante Diana steckt in Nico’s?

Nico Diana: „Molto! Zumindest was das Prinzip der Gastfreundschaft, die Wertschätzung der italienischen Tradition  und den Einsatz hochwertiger Zutaten angeht. Ich habe das Gastgewerbe und das Handwerk des Pizzabackens von der Pike auf im elterlichen Betrieb erlernt. Der Fleiß,  der Ehrgeiz und die Präzision haben mich geprägt und sind nun auch Grundstein von Nico‘s. Was ich besonders schätze ist, dass der jahrelange Küchen-Alltag mir ein gesundes Verhältnis zur Perfektion gelehrt hat. Ich halte nicht viel von zu viel Chi Chi und mag es lieber schlicht und authentisch. Die italienische Kultur wird nicht umsonst häufig mit Familie und Gastfreundschaft assoziiert. Wenngleich wir uns nun im Lieferbusiness tummeln, möchte ich bei Nico’s trotzdem Nahbarkeit und persönlichen Charakter mitliefern. Ich möchte nicht die nächste anonyme Nummer am Lieferdienst-Himmel sein, sondern jedem Gericht ein Gesicht, eine persönliche Note geben. Jede unserer Pizzen ist echte Handarbeit, daher ist nicht jede Pizza perfekt und rund, jedoch voller Liebe und einzigartig. Die Kunden/ innen schmecken den Unterschied.“

Dann verrate uns doch mal Dein Pizza-Geheimnis! Was macht Nico’s anders?

Nico Diana: „Eine gute Pizza braucht vor allem Zeit, damit die Hefe langsam aufgehen kann.  Und anders als häufig angenommen, kommt der perfekte Teig mit ganz wenig Hefe aus, kann quasi im flüssigen Zustand vorfermentieren. Auf diese Weise entfalten sich die Aromen besser und die Pizza ist leicht verdaulich. Ich bin so mutig und behaupte, dass man von meinen Pizzen locker zwei verdrücken kann, ohne dass sie schwer im Magen liegen. Und dann braucht es natürlich die Klassiker wie Weizenmehl, Wasser, Hefe, Salz und Olivenöl. Aber gute Zutaten und das richtige Maß sind noch nicht alles. Das Allerwichtigste beim Pizzabacken ist Zeit, Liebe und Geduld. Der Teig muss mindestens 48 Stunden gehen. Wie lang genau mein Teig verweilt, das behalte ich allerdings für mich. ;)

Welche Zutaten machen Euer Angebot besonders? Was ist Euer Qualitätsversprechen?

Nico Diana: „Der Mix aus heimischen, saisonalen Produkten und Zutaten aus Italien. Unsere Produkte sind handverlesen und werden jeden Tag auf ihre Qualität geprüft. Ich begleite die Einkäufe, um direkt vor Ort die beste Ware zu sichten. Einige Klassiker beziehen wir direkt aus Italien wie zum Beispiel  Datterini Tomaten aus Sizilien, Original Leopatri Parmaschinken aus Parma, Schwarzer Trüffel und Olivenöl aus Umbrien sowie San Marzano Tomaten. Damit haben wir die perfekte Grundlage geschaffen, um eine Vielzahl an verschiedenen italienischen Klassikern wie Spaghetti all Aglio Olio, Penne all Arrabbiata und Pizza Margherita liefergerecht zuzubereiten.“

Wir liefern

Unser Lieferservice

Speisekarte

Unsere Spezialitäten

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Was ist die Summe aus 3 und 8?